SDGs lokal angehen

Symbol Baustelle Wird noch bearbeitet

SDGs lokal – Was haben die Weltprobleme denn mit MIR zu tun?

Man könnte glauben, dass ein Interesse daran besteht, dass man Zusammenhänge zwischen vielen Sorgen des Alltags bei uns nicht auch in den Sorgen anderer Menschen auf dieser Erde wiederentdeckt… Warum sonst glauben viele, dass das Stichwort ARMUT etwas sei, das der Dritten Welt zuzuordnen ist. Warum sonst ist Ratlosigkeit in den Gesichtern junger Menschen, wenn die Frage auftaucht: Gibt es in deinem Ort Armut? Warum? Was kann man dagegen tun?

Wir halten es für SEHR WICHTIG, dass wir mit jungen Menschen…

  • zusammen sehen, was ist
  • verstehen, warum es so ist
  • Ideen entwickeln, das zu ändern. 

Deshalb haben wir zwei Tools erprobt: 

  • STADT, LAND, FUTURE – In welcher Welt wollen wir leben?
  • SDG-BIKE-TOUR – Wo ist Zukunft zu finden in meinem Ort?

STADT, LAND, FUTURE

Es ist ganz einfach: 

Der Anlass? Einfach die Fragen: Wie möchtest du (hier) in 20 Jahren leben? Zu abstrakt? Dann eben diese: Was willst du nach der Pandemie unbedingt retten in die Zeit danach? Was auf keinen Fall?
Die Referenz sind die 17 SDGs – wir haben sie zusammengefasst in FACT-SHEETS. Dazu nehmen wir aber auch die FAKTEN aus dem www.sdg-portal.de über JEDEN Ort in Deutschland: Wie ist es um die Umsetzung der SDGs in unserem Ort bestellt – wie sieht das im Vergleich mit anderen Orten aus? 

Das Vorgehen mit einer jungen Gruppe könnte so aussehen: 

Starterkurs (PowerPoint im Download unten enthalten)

Forscher:innen-Arbeit in AGs: SDGs vergleichen mit Fakten und guten Ideen, wie es sein müsste / könnte. Hilfreich sind dabei unsere 60 Videobeispiele aus Deutschland. 

Programm-Arbeit:  Alle Gruppen werden gebeten, ein kommunales Entwicklungsprogramm zu schreiben. Dies bietet ein gutes Material, um mit dem Stadtrat, Verwaltungschef:innen und Bürger:innen zu diskutieren. 

Den Ablauf dieses Tools kannst du hier einsehen und Materialien dazu herunterladen. Gerne lassen wir andere von unseren Erfahrungen profitieren und beraten dich, wenn du eine Umsetzung planst.   


SDG-BIKE-TOUR

Mittlerweile gibt es viel Material über das SOLL. Doch wie ist es mit Material über das IST an Zukunftspflänzchen? Die Gruppe wählt sich Ortskenner:innen für Interviews: Was ist vor Ort zu entdecken bezüglich zukunftsweisender Projekte für eine Nachhaltige Zukunft? Eine gute Idee, sich das mal anzusehen: zu Fuß oder auf dem Rad werden Stationen angefahren, erfahren, Interviews gemacht und entschieden, ob diese Orte geeignet sind. Und jetzt ist nur noch Redaktion angesagt: 

  • Texte schreiben
  • Website anpassen
  • Flyer schreiben
  • Aufkleber anpassen
  • Werbung machen

Melden Sie sich an, um das Material herunterzuladen:

Keine Panik, wenn du hier zustimmst, wird dein Postfach nicht von Bots gefüllt. Wir wollen nur kurz Feedback von Dir zur Webseite hören und Dich über unsere Beratungs- und Begleitungsangebote informieren

Wenn Du unseren Newsletter abonnieren möchtest, benötigen wir einmal Deine E-Mail-Adresse, um Dich daran zu erinnern, dass der monatliche Newsletter zur Verfügung steht.

Sie haben bereits ein Konto?

Bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter